top of page
  • AutorenbildJan Neumann

Caretronic NurseCare - Patientenruf und Patientenverwaltung der Zukunft

Aktualisiert: 29. Okt. 2023

Das Patientenrufsystem NurseCare von Caretronic ist die innovative Patientenruflösung der Zukunft. Die Kernaufgabe des Patientenrufsystems (auch Lichtrufsystem gennant) besteht darin, den Bewohner/innen von Senioren- und Pflegeheimen und Patient/innen Kliniken und Krankenhäusern das schnelle und einfache Herbeirufen des Pflegepersonals zu ermöglichen.


Dabei ist es in der Lage, über definierbare Rufarten zwischen dringenden medizinischen Rufen, wie Unwohlsein oder Schmerzen und weniger dringenden Serviceanliegen, zu unterscheiden. Indem das System über die Bedürfnisse der Bewohner/innen und Patient/innen informiert, kann das Personal schneller und effektiver auf Anfragen reagieren.


Darüber hinaus setzt NurseCare umfangreiche Sensorik ein, die den Bewohner/innen in Pflege- und Senioreneinrichtungen eine größere Freiheit bei zugleich mehr Sicherheit bietet.

  • Demenztracking: Demente Personen können sich dank Echtzeitracking von Wearables (Armbänder mit Chip) in definierten Bereichen, wie Gemeinschafts- oder Außenbereichen aufhalten

  • Fallschutzprävention: Während vielerorts noch Fallschutzmatten eingesetzt werden, die erst einen Alarm auslösen, wenn der Sturz aus dem Bett bereits geschehen ist, setzt NurseCare auf Sensoren, die schon ausschlagen, sobald sich die Person aufrichtet. So können Stürze teilweise komplett vermieden werden.

  • Inkontinenzalarm: Bluetoothsensoren in Windeln lösen bei Feuchtigkeit umgehend Alarm aus. So müssen Windeln nicht mehr in Routinen getauscht werden, sondern nur, wenn das Ereignis eintritt.

  • Dekubitsschutz: Sensoren schlagen aus, wenn ältere Menschen zu inaktiv liegen und die Gefahr des Wundliegens besteht


Wussten Sie, dass Dokumentationsaufwände bis zu 40% der Kapazitäten des Pflegepersonals ausmachen? Bei NurseCare löst jeder Ruf, jeder Alarm automatisch eine Dokumentation aus. Mit dem Nursetab werden alle Informationen in das angebundene Krankenhausinformationssystem (KIS) übertragen. Das verhindert Fehler bei der manuellen Eingabe ins System und reduziert die Dokumentationsaufwände der Pflegekräfte um bis zu 30%. Das Personal erfährt eine wichtige Entlastung und die gewonnenen Kapazitäten können anderweitig eingesetzt werden.


Ein Vorteil auch für die Schichtplanung. Die umfangreichen Daten aus der digitalen Dokumentation stehen übersichtlich aufbereitet zur Verfügung und ermöglichen zahlreiche Erkenntnisse, wie z.B.:

  • Wie viele Rufe wurden zu welcher Tageszeit ausgelöst?

  • Wie viele Rufe kommen aus welchen Bereichen / Etagen / Stationen?

  • Welche Tätigkeiten beanspruchen die meiste Zeit?

Das Personal profitiert zudem von der App iNurse, mit der es auf Notrufe reagieren kann, unabhängig vom Aufenthaltsort. Zudem gibt die App einen Überblick über die anwesenden Mitarbeiter oder ermöglicht Hilferufe – ganz ohne SIM-Karte. Weitere Funktionen, wie Erinnerungen kann je nach Bedarf aktiviert werden. Das macht iNurse zur perfekten Ergänzung für alle Mitarbeiter/innen.



Alle Komponenten des NurseCare sind mit Funkmodulen ausgestattet, sodass die Lösung verkabelt, kabellos oder auch hybrid betrieben werden kann. Selbstverständlich alles konform nach DIN VDE 0834 und mit Zertifizierung durch den TÜV. Das bedeutet: Geringe Umbaukosten, überschaubarer Installationsaufwand und keine „Schönheitsflecken“, wie nachträglich angebrachte Kabelkanäle.

95 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page